Samuel-Mark Weiss

Samuel-Mark Weiss absolvierte 2012 seine Diplom-Musical Ausbildung an der Musical Akademie in München. Während seiner Ausbildung wirkte er in verschiedenen Produktionen mit und lernte unter anderem von Ana Haffter, Paul Graham Brown und Tim Zimmermann die Magie vom Musical und der Bühne.

In München spielte er unter der Regie von Ruth-Claire Lederle die Theaterstücke «Singles im Ring» und «Herr Kolpert». In Suhr verkörperte er die Hauptrolle Luca im Musical Luca@Aisha. Unter der Regie von Erich Vock trat er bei «Aladdin und die Wunderlampe» im Theater am Hechtplatz in Zürich auf. Im Freichlichttheater auf der Insel Reichenau spielte er unter der Regie von Ute Fuchs in der Komödie «Das Haus in Montevideo».


2013 inszenierte er zusammen mit Stefan Delanoff (Musikalische Leitung) und Christoph Hanak (Choreographie) das Stück «Die Tagebücher von Adam und Eva» in dem Theater Parsinger Fabrik in München.

«Dann ist das wirklich grosse Kunst, wie hier die erste Liebesgeschichte der Menschheit dargestellt wird.»

Münchner Merkur, 17. Oktober 2013,
zu «Die Tagebücher von Adam und Eva»

 
Herr Kolpert